Tagesfahrt nach Annaberg-Buchholz

Besuch des Frohnauer Hammers und der Manufaktur der Träume

Im Rahmen meines Schülerpraktikums im Reisebüro am Rosenhof  11 konnte ich an einer Tagesfahrt teilnehmen. Die Reise sollte nach Annaberg-Buchholz gehen.

Die Ausfahrt startete bei  regnerischem Wetter in Chemnitz. Als die letzten Reisenden eingestiegen waren, begann die Fahrt mit einer sehr freundlichen und herzlichen Begrüßung der Reiseleiterin. Nachdem die Stimmung mit süßen Leckereien aufgelockert wurde, ging es auch schon in den Frohnauer Hammer. Dort erwartete uns ein gemütliches Kaffeetrinken. Anschließend bestaunten die Senioren das bezaubernde Ambiente der Gaststätte.

Als sich alle wieder im Bus eingefunden hatten, ging es weiter zur „Manufaktur der Träume“ in Anna­berg. Die Fahrt wurde von informativen Kommentaren der Reiseleiterin begleitet. Vor dem Rathaus kam der Bus schließlich zum Stehen und alle Ausflügler gingen in die „Manufaktur der Träume“. Für die Gäste, die nicht gut zu Fuß waren, gab es einen Fahrstuhl, der sie zwischen den Ebenen wechseln lies.

Die Manufaktur besteht aus drei Etagen und einer Sonderausstellung. Jede Ausstellungsetage hatte jeweils ein übergeordnetes Thema. Die Themen lauteten: SEHEN, MACHEN und STAUNEN. Die Ausstellungsstücke wurden sehr gut präsentiert. Es gab auch allerlei Spannendes zu erleben, beispielsweise einen dunklen Gang mit Geräuschen, die ein Bergwerk vermuten ließen, oder einige Stationen, an denen man sich Kopfhörer aufsetze und mehr über die Geschichte der Ausstellungsstücke erfuhr.

In der obersten Etage der Manufaktur konnte man auf der Dach­terrasse einen wunderschönen Ausblick über Annaberg genießen.  Außerdem konnte in dieser Etage ein Licht- und Musikspiel mit geschnitzten Engeln der Ausstellung bewundert werden.

Um 17:00 Uhr traten wir die Heimreise an. Alle waren glücklich, einen so schönen Tag erlebt zu haben. Geendet hat dieser jedoch  erst nach der Heimreise, die quer durch das schöne Erzgebirge führte. Alles in allem war diese Tagesfahrt ein schönes Erlebnis für alle Reisenden. Auch mir hat der Tag sehr gut gefallen und hat mir gezeigt, wie schön doch unsere Heimat sein kann.