Yoga für Zuhause - "Die Taube"

 Soziale und kulturelle Betreuung   Burgstädter Straße, Wittgensdorf 

Zum Wochenende hat Viola Felber vom Satdtteiltreff Wittgensdorf wieder eine neue Yoga-Übung ausgearbeitet – „Die Taube“.

Da es sich bei „der Taube“ um eine der fortgeschrittenen Rückbeugen handelt, gibt es hier die Anleitung zu einer etwas leichteren Variante.

Da die Haltung die Beine und die Vorderseite der Hüfte intensiv dehnt, sollte sie nur gut vorbereitet geübt werden.

Anleitung:

Ziehe aus dem „ nach unten schauenden Hund“ das rechtes Bein zum rechten Handgelenk. Lass dein Becken schwer werden und das linke Bein nach hinten gleiten. Verwende, wenn nötig , ein Polster (Kissen) für den rechten Oberschenkel und eine gefaltene Decke für das rechte Knie und eventuell Blöcke  zum Abstützen für die Stirn. In der Halbe-Taube-Variation sind die Arme angewinkelt. Mit der Einatmung aus dem Beckenboden die Wirbelsäule nach vorn verlängern und im Ausatmen auf den Boden oder auf die bereit gelegten Blöcke ablegen. Wenn du in dieser Position angekommen bist, außen still, innen bewegt durch den fließenden konstanten Atem, spüre die Erdende Qualität deiner Beine, während das Becken immer schwerer nach unten sinkt. Es gibt nichts zu tun, nichts zu korrigieren. Verweile mit dem was ist und bleib dir jeden Atemzug bewusst. Bleib solange es gut tut und wechsle dann die Seiten.