Sommertreffen führte an die schöne Ostseeküste

Etwa 200 reiselustige Mitglieder von Regional-, Stadt- und Kreisverbänden der Volkssolidarität in Sachsen verbrachten bei strahlendem Sommerwetter fünf schöne Tage an der Ostseeküste, die sie beim Ausflug zum Fischland-Darß-Zingst am zweiten Reisetag gleich näher kennenlernen konnten. Die Halbinsel im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gehört durch ihre unverwechselbare Gegend zu den schönsten Küsten der Region. Auf der Rückfahrt wurde zur Freude vieler Reisegäste ein Halt bei „Karls Erlebnis-Dorf“ eingelegt. 

Am dritten Tag führte ein weiterer Ausflug zunächst auf die Insel Poel mit ihren steinernen Zeugen aus der Vergangenheit, den alten Gutshäusern, Alleen mit Kopfsteinpflaster, der Schlosswallanlage und den Leuchttürmen. Mit der Dampfbahn »Molli« ging es dann von Bad Doberan nach Kühlungsborn, der grünen Stadt am Meer. Über die Hafenstadt Wismar führte die Fahrt zurück in das dort gelegene Hotel, wo die Gäste nach dem Abendessen noch zu einem Festabend mit Shanty Chor, Tanzmusik und Begrüßungssekt eingeladen waren.

Am vierten Tag standen noch Rostock und Warnemünde auf dem Programm. Bei einer geführten Stadtrundfahrt durch Rostock erlebten die Reisenden das magische Flair einer Hansestadt, die von acht wechselvollen Jahrhunderten geprägt wurde. Im Anschluss ging es mit der »Rostocker 7« zum erholsamen Schiffsausflug nach Warnemünde.