Herbsttreffen in Südthüringen

Das Herbsttreffen der Volkssolidarität erfreut sich immer größerer Beliebtheit. So fuhren wir mit vier Reisebussen, welche mit Gästen aus ganz Sachsen belegt waren, auf den Ringberg in Suhl im wunderschönen Thüringer Wald. Das Reisewetter blieb uns die ganzen fünf Tage froh gestimmt und das legte sich insbesondere auf die Laune der Gäste nieder.
Nach dem Einchecken im Hotel bezogen die Gäste ihre Zimmer und wurden nach dem Abendessen mit einem Glas Sekt zur Musikalischen Rennsteigwanderung begrüßt.
Am zweiten Tag freuten sich die Gäste auf die Fahrt zur Goebel-Manufaktur bei Coburg. Hier konnte hautnah miterlebt werden, wie die berühmten Hummelfiguren entstehen. Danach gab es ein schmackhaftes Mittagessen in einer sehr angenehmen Parkgaststätte. Den Abschluss dieses Tages war der Besuch der Stadt Coburg. Viele nutzten die freie Zeit für individuelle Besichtigungen oder für ein Kaffeetrinken auf dem Marktplatz von Coburg.
Auch eine Rundfahrt durch die Rhön stand in der Reiseausschreibung und so ging es in die Domstadt Fulda. Der Fuldaer Dom wurde bei einer kleinen Führung besichtigt und die Stadt bei einer kleinen Durchfahrt kennengelernt. Von Fulda aus ging es wieder quer durch die Rhön bis zum Eisenacher Haus, wo bereits die Kaffeetafel gedeckt war. Alles in Allem ein sehr schöner und abwechslungsreicher Tag. Das Hotel hielt an diesem Tag noch einen kleinen musikalischen Leckerbissen parat – Marianne Roth (Tochter vom bekannten Rennsteigkomponisten) trat im Hotel auf und gab am Schluss zahlreiche Autogramme.
Den Vormittag des vorletzten Tages konnten die Gäste frei gestalten oder besuchten die bekannte Stadt Schmalkalden. Das Mittagessen war im Hotelrestaurant vorbereitet. Am Nachmittag ging es dann ab Frauenwald mit den Kremsern durch den Thüringer Wald. Das wunderschöne Wetter machte diesen Ausflug zu einem angenehmen Erlebnis. Mit diesen schönen Eindrücken ging es zurück ins Hotel und der Abend fand mit einem schönen Tanzabend seinen Abschluss.
Auch die schönste Reisezeit ist einmal zu Ende. Bevor wir aber die Heimatorte erreichten, besuchten wir noch die Lichtstadt Jena und erlebten eine Schauvorführung im Planetarium Jena – dies war für viele Reisegäste ein einmaliges Erlebnis.  
Interesse an den Reiseprogrammen für 2010? Dann kommen Sie uns doch bitte im Reisebüro am Rosenhof 11 vorbei oder rufen Sie uns einfach an unter: 0371 4000 61