Verbesserte Leistungen für an Demenz erkrankte Menschen

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, bedürfen zumeist einer besonderen Betreuung. Seit 2004 bietet der Volkssolidarität Stadtverband Chemnitz e.V. eine enstprechende Gruppen- und auch eine Einzelbetreuung durch Hausbesuche an. Für diese Betreuung können bei den Pflegekassen finanzielle Mittel beantragt werden, bisher jedoch nur, wenn bei dem Betreuten eine Pflegestufe vorlag. Das hat sich seit dem 1. Juli 2008 durch das Inkrafttreten des Pflege­weiterent­wicklungs­gesetzes geändert. Voraussetzung ist nunmehr, dass ein erheblicher Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung gegeben ist.

Die Leistungen der Kassen richten sich ausdrücklich an Demenzkranke, aber auch an Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen. Im Rahmen einer Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MdK) wird festgelegt, ob und in welcher Höhe eine Person einen Anspruch auf die entsprechenden Betreuungsleistungen hat. Anspruchsberechtigte erhalten entweder einen monatlichen Grundbetrag von 100 € oder einen erhöhten Betrag von monatlich 200 €. Das ist deutlich mehr als der bisherige Betrag von maximal 460€ jährlich.

Im Mittelpunkt der Betreuung durch die Volkssolidarität steht vor allem der Erhalt der Selbstständigkeit der Teilnehmer. So wird durch geeignete Übungen das Gedächtnis trainiert, aber auch das Laufen und das Treppensteigen, damit Unfälle vermieden werden können. Auch die sportliche Betätigung steht auf dem Programm der Tagesbetreuung sowie Ausflüge und Museumsbesuche. Durch den Kontakt mit anderen Menschen bei der Gruppentherapie können viele Patienten auch ein wenig ihre oft eingetretene Einsamkeit überwinden.

Das Angebot der Volkssolidarität richtet sich aber auch an die Angehörigen der Erkrankten. Die Tagesbetreuung bedeutet für sie, ein paar Stunden eine Atempause von der oft sehr anstrengenden und schwierigen Betreuung und Pflege zu haben.

Beratung zum Angebot und zur möglichen Erstattung von Kosten durch die Pflegekassen geben die die Mitarbeiter der Sozialstationen der Volkssolidarität Chemnitz.