Zweiter Trödelmarkt für einen guten Zweck

Bereits vor fünf Jahren veranstaltete unsere Wohngruppe 030 den ersten Trödelmarkt, der zu einem großen Erfolg wurde. Der zweite Trödelmarkt fand am 21. April 2015 im Stadtteiltreff Clausstraße statt. 50 Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Dazu mussten zahlreiche Vorbereitungen getroffen werden, die im Januar begannen.

Ein Aufruf im Halbjahresplan der Wohngruppe an die Mitglieder, Trödelartikel zur Verfügung zu stellen, fand großen Anklang. 45 Mitglieder brachten uns die vielfältigsten Gegenstände für den Markt zum Sammelpunkt. Es war eine enorme Menge.

Unsere Leitungsmitglieder sortierten die Artikel und packten Pakete und Taschen, die mit vier PKW in die Clausstraße gebracht wurden. Die Helfer engagierten sich für unsere Veranstaltung um ein gutes Gelingen.

Die Tische reichten nicht, um alle Waren auszustellen. Wir wussten uns zu helfen und nutzen die Sessel und Stühle für die Auslagen.

Wie umfangreich der Trödel war, soll eine Aufzeichnung zeigen: Bücher, Schallplatten, CDs, Spielzeug, Weihnachts- und Osterdekorationen, Textilien aller Art, Schmuck, Geschirr, Glas und Porzellan usw. gab es zu begutachten und zu erwerben.

Zwei Freundinnen debattierten mit den Interessierten, baten um höhere Spenden und mit Schmunzeln und Heiterkeit waren beide Seiten zufrieden. Auch Mieter vom Betreuten Wohnen im Haus machten ihre Aufwartung und nahmen manches gute Stück mit.

Andreas Lasseck, Ulrike Ullrich und Andreas Wolf vom Stadtverband besuchten auch den Trödelmarkt und fanden etwas Passendes.

Unserer 88-jährigen Freundin Gertrud Härtwig gefielen die von Gerlinde Schlieder gestrickten Puppenkleider und Jacken. Sie nahm alle für ihre Urenkelin und Bücher für die Enkel mit. Zu guter Letzt ging sie mit einer großen, gut gefüllten Tasche zufrieden heim.

Ein besonderer Dank gilt Freundin Anita Bauer, die uns sehr schöne Strick- und Häkelarbeiten zur Verfügung stellte.

Nicht alle Artikel konnten an den Mann gebracht werden.

Aus Anlass des 70. Jahrestages der Volkssolidarität werden wir uns am 28. August 2015 mit noch drei in Nähe angesiedelten Gruppen im Gablenz Center präsentieren.

Der Spendenerlös unserer Veranstaltung ergab 305,00 €. Davon werden wie die Hälfte für die Zusammenkunft mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu Weihnachten spenden, so wie wir das seit Jahren für diesen guten Zweck getan haben. Die andere Hälfte wird in die ehrenamtliche Arbeit unserer Wohngruppe einfließen.